Weiterentwicklung des Arbeitsrechts durch den Obersten Gerichtshof

Tomandl Theodor

Buch

231 Seiten, 1. Auflage, 06.07.2009

Verlag Österreich, ISBN 978-3-7046-5375-8

Paperback, 22,5 x 16,0 cm

51.99997

52,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Weiterentwicklung des Arbeitsrechts durch den Obersten Gerichtshof

Tomandl Theodor

Die vorliegende Analyse untersucht erstmals kritisch an Hand unterschiedlicher Beispiele ("verdünnte" Willensfreiheit, Recht auf Vertretung oder Ablehnung von Arbeitsaufträgen, auflösende Bedingungen, Höchstbefristungen, Kettendienstverträge, Risikoverlagerung, Rufbereitschaft, Arbeit nach Konsensprinzip, Kündigungsfreiheit, fehlerhafte Beendigung des Arbeitsvertrages, Betriebsvereinbarungen über Betriebspensionen), wie weit der OGH das gesetzliche Arbeitsrecht fortgebildet oder weiter entwickelt hat. Sie kommt zu dem Ergebnis, dass der Gerichtshof in vielen Fällen überzeugend Rechtslücken geschlossen, in anderen sich jedoch in Widersprüche verwickelt oder zu Unrecht angenommen hat, der Gesetzgeber habe ein Problem nicht erkannt und deshalb auf eine Regelung verzichtet.

Autor
Em. Univ.-Prof. Dr. Theodor Tomandl war Professor am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der juridischen Fakultät der Universität Wien.

Weiterentwicklung des Arbeitsrechts durch den Obersten Gerichtshof

AutorInnen: Tomandl Theodor

Verlag: Verlag Österreich

ISBN: 978-3-7046-5375-8

Erscheinung: 06.07.2009

Auflage: 1. Auflage

Produktart: Buch

Seiten: 231

Einband: Paperback

Format: 22,5 x 16,0 cm