Sozialpartnerschaft

Ein zentraler politischer Gestaltungsfaktor in der Zweiten Republik

Tálos Emmerich

Buch

144 Seiten, 1. Auflage, 11.11.2008

Studien Verlag, ISBN 978-3-7065-4305-7

gebunden

19.89999

19,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Sozialpartnerschaft

Ein zentraler politischer Gestaltungsfaktor in der Zweiten Republik

Tálos Emmerich

Die Zusammenarbeit zwischen den großen gesellschaftlichen Interessenorganisationen und der Regierung ist ein zentrales Kennzeichen des politischen Systems der österreichischen Zweiten Republik. Die Sozialpartnerschaft stellt ein bemerkenswertes und international viel beachtetes Phänomen dar. Emmerich Tálos legt eine umfassende Analyse vor, die die wesentlichen Dimensionen von Sozialpartnerschaft eingehend in den Blick nimmt. Unter Berücksichtigung ihrer entwicklungsgeschichtlichen und institutionell-organisatorischen Voraussetzungen erläutert er die Strukturen der Sozialpartnerschaft und ihren politischen Stellenwert. Letzterer wird an drei Feldern näher verdeutlicht: der Einkommens-, Sozial- und Wirtschaftspolitik. Mit der Untersuchung der wichtigsten Einflussmöglichkeiten – nämlich Beratung, Mitgestaltung und Implementierung – wird der Aktivitätsradius systematisch erfasst und ein differenziertes Bild der Rolle der Sozialpartnerschaft und deren Veränderungen in den beiden letzten Jahrzehnten gezeichnet.

Emmerich Tálos ist seit 1983 Professor für Politikwissenschaft an der Universität Wien. Er ist zudem Lehrbeauftragter an der Donau-Universität Krems und der Wirtschaftsuniversität Wien. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Politik im Österreich des 20. und 21. Jahrhunderts.

Sozialpartnerschaft

Ein zentraler politischer Gestaltungsfaktor in der Zweiten Republik

AutorInnen: Tálos Emmerich

Verlag: Studien Verlag

ISBN: 978-3-7065-4305-7

Erscheinung: 11.11.2008

Auflage: 1. Auflage

Produktart: Buch

Seiten: 144

Einband: gebunden