Lesebuch Soziale Ausgrenzung

Aspekte von Armut in wohlhabenden Gesellschaften. Herausgegeben von ASAP Österreich

Sedmak Clemens u.a.

Buch

128 Seiten, 1. Auflage, 28.11.2014

Mandelbaum, ISBN 978-3-85476-457-1

kartoniert, 11,5 x 21,0 cm

9.9

9,90 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Lesebuch Soziale Ausgrenzung

Aspekte von Armut in wohlhabenden Gesellschaften. Herausgegeben von ASAP Österreich

Sedmak Clemens u.a.

Wer sich für Hintergründe von Armut und sozialer Ausgrenzung jenseits von Zahlen, Summen und Statistiken interessiert, wird hier fündig: 24 ExpertInnen-Beiträge aus unterschiedlichen Perspektiven (darunter Erfahrungsberichte ebenso wie Darstellungen aus Wissenschaft, Kultur und sozialarbeiterischer Praxis) erzählen von ungewöhnlichen und auch überraschenden Aspekten im Leben von armuts- oder ausgrenzungsbetroffenen Menschen. Ein oftmals unbeachteter Aspekt von Armut sei die Beraubung der Erfahrung von Schönheit, so beschreibt es die Bewohnerin einer Favela von São Paulo. Um dieses Unbeachtete geht es in diesem Lesebuch. Das Anliegen von ASAP Österreich, dem neu gegründeten Zweig der Vereinigung Academics Stand Against Poverty, ist es, zu einem neuen, von Verantwortlichkeit und Wohlwollen geprägten Verständnis dieses Problems unserer Gesellschaft beizutragen. Clemens Sedmak ist Leiter des Zentrums für Ethik und Armutsforschung der Universität Salzburg (ZEA) und Gründer von ASAP Österreich. Helmut P. Gaisbauer, Elisabeth Kapferer, Gottfried Schweiger sind Senior Scientists am ZEA. Stefan Selke ist Professor für Soziologie und gesellschaftlichen Wandel an der Hochschule Furtwangen im Schwarzwald.

Lesebuch Soziale Ausgrenzung

Aspekte von Armut in wohlhabenden Gesellschaften. Herausgegeben von ASAP Österreich

AutorInnen: Sedmak Clemens u.a.

Verlag: Mandelbaum

ISBN: 978-3-85476-457-1

Erscheinung: 28.11.2014

Auflage: 1. Auflage

Produktart: Buch

Seiten: 128

Einband: kartoniert

Format: 11,5 x 21,0 cm