Die Christliche Arbeiterbewegung in den Jahren 1933 bis 1946

Vom Untergang der Demokratie bis zum Beginn der Zweiten Republik

Schmit, Georg-Hans

Buch

304 Seiten, 1. Auflage, 1.10.2013

Reihe: Berichte und Forschungen zur Gewerkschaftsgeschichte 3

Verlag des ÖGB, ISBN 978-3-7035-1604-7

Paperback, 21 x 14,8 cm

38.00005

38,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Die Christliche Arbeiterbewegung in den Jahren 1933 bis 1946

Vom Untergang der Demokratie bis zum Beginn der Zweiten Republik

Schmit, Georg-Hans

Die Arbeit gibt einen Einblick in die ideologische Entwicklung der christlichen Arbeiterbewegung (Linzer Programm 1923 bis zum ÖAAB-Programm 1946) und orientiert sich an den Bruchlinien, die für diesen Zeitraum wesentlich waren: Aufgabe der eigenen demokratischen Grundsätze und Unterstützung der autoritären Regierung 1933, Leitung der Einheitsgewerkschaft 1934-1938 und Widerstand gegen den Nationalsozialismus. Weiters werden die theoretisch-ideologischen Grundlagen mit den jeweiligen Grundsatzprogrammen bzw. mit jeweils konkreten Handeln auf Übereinstimmung untersucht. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der (Erinnerungs-)Literatur und den Quellenbeständen in den Archiven.




Mag. Dr. Georg-Hans Schmit, Politologe

Die Christliche Arbeiterbewegung in den Jahren 1933 bis 1946

Vom Untergang der Demokratie bis zum Beginn der Zweiten Republik

AutorInnen: Schmit, Georg-Hans

Verlag: Verlag des ÖGB

ISBN: 978-3-7035-1604-7

Erscheinung: 1.10.2013

Auflage: 1. Auflage

Reihe: Berichte und Forschungen zur Gewerkschaftsgeschichte

Bandnummer: 3

Produktart: Buch

Seiten: 304

Einband: Paperback

Format: 21 x 14,8 cm

Das könnte Sie auch interessieren