Junge Menschen und ihre Rechte

Brinek Gertrude

Hrsg.: Volksanwaltschaft

Buch

176 Seiten, 20.11.2013

Edition Ausblick, ISBN 978-3-903798-07-6

Klappenbroschur, 20 x 12 cm

9.80001

9,80 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Junge Menschen und ihre Rechte

Brinek Gertrude

Hrsg.: Volksanwaltschaft

Mit einem Vorwort von Bundespräsident Heinz Fischer
und Beiträgen von Manfred Nowak, Renate Winter und Stefan Schennach
Eine Publikation der Volksanwaltschaft

Junge Menschen haben Rechte, die ein Teil der Allgemeinen Menschenrechte sind – und daher beachtet und geschützt werden müssen. Das gilt für Eltern, LehrerInnen und TrainerInnen ebenso wie für MitarbeiterInnen in Vereinen und Jugendeinrichtungen, für PolizistInnen, RechtsberaterInnen, BetriebsrätInnen und viele andere …

Dieses Buch richtet sich direkt auch an die jungen Menschen in Österreich. Wer über 14 ist, hat mehr Rechte, als die meisten wissen. Allerdings auch Pflichten …
Armutsfalle, Missbrauch, Mobbing, Mitbestimmung, Berufswahl, Trennung der Eltern, Alkohol – in mehr als 30 konkreten Fallbeispielen führt die engagierte Volksanwältin durch die Lebenswirklichkeit junger Menschen in Österreich.
Das Buch bietet konkrete Hilfe, lotst durch die Begriffswelt, erklärt klipp und klar Rechte und Pflichten. Zahlreiche neu entwickelte Infografiken machen es zu einem leicht benutzbaren Ratgeber, der Serviceteil hilft Ratsuchenden und Betroffenen, sich in der österreichischen Realität zurecht zu finden.
In Betrieben und Schulen, sozialen Einrichtungen und in der Gastronomie – es gibt viele Orte und Anlässe, wo diese Rechte keineswegs „nur“ ein hehres Rechtsgut sind, sondern unmittelbare Auswirkungen auf Alltag und Lebensgestaltung haben.
Die Volksanwaltschaft als „Österreichisches Haus der Menschenrechte“ fungiert seit 1. Juli 2012 als Nationaler Präventionsmechanismus gemäß dem OPCAT-Protokoll. Nach dem OPCAT-Durchführungsgesetz ist sie zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte sowie zur Zusammenarbeit mit schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen und mit der Wissenschaft verpflichtet. So ist sie die ideale Trägerin eines solchen Buches über das Miteinander in der österreichischen Gesellschaft.

Seit mehr als fünf Jahren ist Gertrude Brinek Volksanwältin, und durch die regelmäßigen Sendungen der Volksanwaltschaft im ORF und häufige Bundesländersprechtage erreicht sie ein großes Publikum.

Dr. Gertrude Brinek wurde am 4. Februar 1952 in Hollabrunn (Niederösterreich) geboren. Sie absolvierte ihre Ausbildung unter anderem an der Pädagogischen Akademie des Bundes und der Universität Wien. Dort studierte sie Pädagogik, Psychologie und Kunstgeschichte und schloss mit dem Doktorat in Pädagogik ab. Nach zehnjähriger Lehrtätigkeit an Wiener Volks- und Hauptschulen verlagerte Brinek ihren beruflichen Schwerpunkt 1983 an die Universität Wien, wo sie zuletzt eine Assistenzprofessur am Institut für Bildungswissenschaften inne hatte.
Von 1988 bis 1990 und von 1994 bis 2008 war Gertrude Brinek Abgeordnete zum Nationalrat mit einem Schwerpunkt in der Wissenschafts- und Bildungspolitik. Am 14. Juli 2008 wurde sie erstmals und am 26. Juni 2013 ein weiteres Mal vom Bundespräsidenten als Volksanwältin angelobt.
Auf Bundesebene ist sie für Steuern, Gebühren, Abgaben, die Justizverwaltung, Staatsanwaltschaften  und Denkmalschutz zuständig. Auf Landesebene prüft Gertrude Brinek die Gemeindeverwaltungen und alle kommunalen Angelegenheiten (Raumordnung, Baurecht, Wohn- und Siedlungswesen, Landes- und Gemeindestraßen) sowie die Friedhofsverwaltung und kommunale oder städtische Verkehrsbetriebe.
Von ihren zahlreichen Veröffentlichungen sei das Buch „Vom wahren Leben im Rechtsstaat – Aufzeichnungen einer Volksanwältin“ genannt (Styria premium 2012), in dessen Zentrum konkrete Fallgeschichten stehen, die eindringlich schildern, wieso die Volksanwaltschaft eine fundamentale Institution einer funktionierenden Demokratie ist. Weiters zuletzt „Volksanwaltschaft und Justiz – den Wandel erfahren und reflektieren“ (in „Wandel in der Justiz“, hg. von Walter Pilgermair, Verlag Österreich 2013).

Junge Menschen und ihre Rechte

AutorInnen: Brinek Gertrude

Hrsg.: Volksanwaltschaft

Verlag: Edition Ausblick

ISBN: 978-3-903798-07-6

Erscheinung: 20.11.2013

Produktart: Buch

Seiten: 176

Einband: Klappenbroschur

Format: 20 x 12 cm

Kunden kauften auch

Eine schlagkräftige Bewegung bilden

Eine schlagkräftige Bewegung bilden

Impulse zur gewerkschaftlichen Erwachsenenbildung

Kaiser Erwin

29,90 EUR