Arbeitskräfteüberlassung in Österreich

Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung der Arbeitskräfteüberlassung im Zeitverlauf und zum Status Quo der Arbeitssituation der beschäftigten Personen

Riesenfelder Andreas, Danzer Lisa, Wetzel Petra

Hrsg.: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Buch + e-book

288 Seiten, 1. Auflage, 30.4.2018

Reihe: Sozialpolitische Studienreihe 24

ÖGB-Verlag, ISBN 978-3-99046-318-5

Paperback, 14,8 x 21,0 cm

24.00002

24,00 EUR

inkl. 10 % USt zzgl. etwaiger Versandkosten

Lieferzeit 2-4 Tage

Arbeitskräfteüberlassung in Österreich

Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung der Arbeitskräfteüberlassung im Zeitverlauf und zum Status Quo der Arbeitssituation der beschäftigten Personen

Riesenfelder Andreas, Danzer Lisa, Wetzel Petra

Hrsg.: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Keine andere Branche konnte in den letzten Jahren eine derart starke Expansionsdynamik verzeichnen wie jene der Leiharbeit bzw. Arbeitskräfteüberlassung. Vorliegende Studie stellt eine empirische Untersuchung zur Entwicklung der Arbeitskräfteüberlassung im Zeitverlauf sowie zum Status Quo der Arbeitssituation der beschäftigten Personen dar. Geprüft wird, inwieweit LeiharbeiterInnen noch immer ArbeitnehmerInnen zweiter Klasse sind bzw. ob der Gap zwischen Kern- und Randbelegschaften mittlerweile verkleinert werden konnte. Zusätzlich kommen LeiharbeiterInnen im Rahmen einer repräsentativen Befragung selbst zu Wort.

Sämtliche Daten der Sozialpolitischen Studienreihe werden durch das Sozialministerium unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-SA zur Verfügung gestellt. Hier geht´s zu allen Bänden: http://www.studienreihe.at/

Andreas Riesenfelder ist geschäftsführender Gesellschafter der L&R Sozialforschung OG. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind unter anderem die Evaluation arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen, Bildungsforschung, Qualifikationsforschung, Arbeitsmarktforschung, Studien im Bereich der Arbeits- und Berufswelt, die Analyse neuer Erwerbsformen, Migrationsforschung sowie Studien zur Armut und Mindestsicherung. Unter anderem war er Projektleiter bei einer Vielzahl von Projekten zur Sozialhilfe und zur Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Weiters konnte er vielseitige Erfahrungen im Bereich von Evaluationen aktiver arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen sammeln, etwa bei der Evaluierung der beschäftigungspolitischen Maßnahmen des Bundeslandes Kärnten. Nicht zuletzt fand Andreas Riesenfelder auch Gelegenheit, eine Reihe von Grundlagenstudien zu den Themenbereichen Arbeitswelten, Arbeitslosigkeit und Armut durchzuführen.

Lisa Danzer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei L&R Sozialforschung. Sie hat Soziologie und Politikwissenschaft an der Universität Wien studiert und einen vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung geförderten Aufbaulehrgang für sozialwissenschaftliche Berufsqualifizierung (SOQUA) absolviert. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind unter anderem in den Forschungsbereichen Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik, Rand- und Jugendkulturen, Gesundheitsbereich (psychosoziale Versorgung von Kindern und Jugendlichen) sowie Vereinbarkeit von Beruf und Familie verortet. Lisa Danzer war unter anderem an der Studie „3 Jahre Bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) – Auswirkungen auf die Wiedereingliederung der BezieherInnen ins Erwerbsleben“ im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz beteiligt.

Petra Wetzel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin bei L&R Sozialforschung. Ihre Arbeitsschwerpunkte: sozialwissenschaftliche Arbeitsmarkt- und Bildungsforschung an der Schnittstelle von sozialen, politischen und ökonomischen Fragestellungen, Dritter Sektor sowie Evaluationsstudien. Ihr Spektrum an AuftraggeberInnen innerhalb der Projektarbeit erstreckt sich vom öffentlichen Sektor auf nationaler Ebene (BMASK, AK, AMS etc.) bis hin zur europäischen Ebene (Europäische Kommission). Petra Wetzel war unter anderem an den Studien „Evaluierung der Anlaufstellen für Personen mit ausländischen Qualifikationen“ im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz und „Arbeits- und Lebenssituation der Filmschaffenden“ im Auftrag der Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (VdFS) beteiligt.

Arbeitskräfteüberlassung in Österreich

Eine empirische Untersuchung zur Entwicklung der Arbeitskräfteüberlassung im Zeitverlauf und zum Status Quo der Arbeitssituation der beschäftigten Personen

AutorInnen: Riesenfelder Andreas, Danzer Lisa, Wetzel Petra

Hrsg.: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz

Verlag: ÖGB-Verlag

ISBN: 978-3-99046-318-5

Erscheinung: 30.4.2018

Auflage: 1. Auflage

Reihe: Sozialpolitische Studienreihe

Bandnummer: 24

Produktart: Buch + e-book

Seiten: 288

Einband: Paperback

Format: 14,8 x 21,0 cm

Das könnte Sie auch interessieren

Geringfügige Beschäftigung in Österreich

Geringfügige Beschäftigung in Österreich

Riesenfelder Andreas, Schelepa Susi, Wetzel Petra

28,00 EUR

Österreich 2025: Arbeitszeitverteilung in Österreich

Österreich 2025: Arbeitszeitverteilung in Österreich

Huemer Ulrike, Bock-Schappelwein Julia, Famira-Mühlberger Ulrike, Lutz Hedwig,Mayrhuber Christine

20,00 EUR